Dienstag, 1. November 2016

[Trip] Buchmesse 2016


Ausflugsziel: Frankfurter Buchmesse
Eintrittspreis: Tageskarte 19€, Ermäßigt 13€, Wochenticket 30€
Öffnungszeit: 19. bis 23. Oktober
Ausflugsort: Messegelände Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage,
                      GER - Hessen





Es war meine erste Buchmesse und ich hab mich wirklich sehr darauf gefreut :D
Nach einer zweieinhalb stündigen Autofahrt mit der lieben Kikki kamen wir endlich in Frankfurt an.
Frankfurt an sich ist ja für so Dorfkinder wie uns schon einfach nur groß und begeisternd, obwohl ich nie dort leben wollen würde, aber die Buchmesse war einfach nur umwerfend.
Ich muss sagen so hab ich es mir nicht vorgestellt *-*

Die Busfahrt vom Parkplatz bis zum Eingang war schon total witzig. Wir steigen in den Bus ein - Kikki und ich :'D
Innendrin fast ausschließlich Cosplayer und zwischendrinn
Gessesen haben wir dann gegenüber einem Satyr, der mit seiner Freundin (irgendeine Anime/Manga Figur mit haufenweiße Armen? Kenn mich da leider nicht so aus), auch auf dem Weg Richtung Halle 3 war. Unterwegs haben wir dann noch eine Katniss (im roten Anzug) und eine Sailor Venus gesehn.
Ich bewundere Leute die so viel mühe in ihre Kostüme stecken und gehöre hoffentlich irgendwann auch dazu (falls ich es irgendwie schaffe nicht mehr so faul zu sein und einen Schlacht-Versöhnungs-Plan gegen die Nähmaschiene entworfen hab - die Biester hassen mich scheinbar).

Nach einem scheinbar endlos langen Weg über das Messegelände, haben wir es dann doch noch in
Halle 3 geschafft. Schwer nach dem Motto 'Auf in gerangel'  ahben wir dann die Halle gestürmt. Es war so viel los und man hatte wirklich Schwierigkeiten in dem getümmel sich nicht gegenseitig zu verlieren.
Den Anfang bei den Ständen haben wir beim Ullstein Verlag gemacht, sind dann weiter zu Harper Collins, Piper und natürlich  zum rießigen Stand von Randomhouse.
Mir war früher nie so bewusst wie viele meiner Lieblingsbücher nur von diesem einen Verlag kommen (heyne, blanvalet, cbt, goldmann....)
Es gab so viel tolle Sachen zu sehn, dass ich am Ende des Tage erst einmal die ganzen Prospekte durchschauen musste, die ich mir mitgenommen hab, um nochmal einen überblick zu bekommen an was wir alles vorbeigekommen sind ':D

Eigentlich wollten Kikki und ich auch ein paar der Signierstunden und Vorlesungen besuchen (Sandra Regnier, Ursula Poznanski, Rahel Hefti), aber als wir bei der ersten ankamen - okay wir sind auch nicht gerade die pünktlichsten - zog sich die Schlange schon fast durch die ganze Halle - was?!? Also neuer Plan, neues Glück und nächster Versuch. Extra eine viertel Stunde vor dem Beginn haben wir uns einen Weg durch die Masse gebahnt... und waren troz alledem nicht so nah dran wie gehofft.
Das war der Moment an dem wir die Signierstunden für uns raugestrichen haben und uns lieber auf die Stände konzentrieren wollten.

Beim Stand vom Carlsen Verlag hab ich mich dann
schockverliebt. Eine XXL-Ausgabe des neuen Harry Potter Bands *-* Naaaw es war einfach wunderschön! Leider war es auch angekettet... schade... aber macht ja nichts, ich hatte mich da schon mit ein paar Leuten unterhalten und sehr viele gute Ideen zur befreiung dieses armen Dings gehört... Freiheit!

Vom ansturm beim Drachenmond Verlag war ich wirklich überrascht. Die liebe Kikki und ich haben ein paar mal versucht uns bis zu den Büchern durchzuquetschen, haben es aber nie weiter als 2 Reihen davor geschafft. Ich finde ja, dass sie eine der  witzigsten Internetseiten haben. Also falls ihr mal was zum aufmuntern braucht, diese Seite macht Spaß :D

Beim durchschlendern von der Halle sind mir noch ein paar Verlage aufgefallen die ich so noch nicht kannte. Den Sternensand Verlag gibt es knapp ein Jahr und ist noch recht klein. Auch recht viele Prospekte von Self-Publishern hab ich in meiner Sammlung entdeckt.
Vom Papierverzierer Verlag hab ich schon öfter auf der FarK gehört
                                                           und auch schon ein paar Bücher im Regal stehn.

Gegen Mittag wurde ansturm in der Halle sogar noch extremer. Man konnte sich kaum noch bewegen und wurde eigentlich nur noch mit der Masse mitgespühlt. Dafür hab ich Cinderella gesehn *-* ....ja ok ich hab sie fast umgerannt.... aber ich hab sie gesehn ;D

Leider hab ich es nicht geschafft ein paar von den zauberhaften Buchverrückte zu treffen, die ich hier von ihren Blogs oder Instagram kenne. Meine, doch noch nicht ganz so auskurierte Grippe, hat mich dann doch schneller in die Knie gezwungen als erhofft und der ganze Spaß war nach 3 Stunden wieder vorbei. Aber ich war glücklich dort gewesen zu sein.

Ich freu mich schon auf nächstes Jahr, dass nachholen der verpassten Treffen und die vielen schönen Verlagsstände.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen