Sonntag, 4. Dezember 2016

[Rezension] Black Dagger - Phury & Cormia



Um der unglücklichen Liebe zu Bella, der Frau seines Zwillingsbruders, zu entkommen, hat der Vampirkrieger Phury es auf sich genommen, der Primal der Vampire zu werden. Als er bei seiner Amtseinführung der wunderschönen Auserwählten Cormia begegnet, hofft er, Bella endlich vergessen zu können. Doch Cormia zweifelt an Phurys Aufrichtigkeit, und schließlich muss er etwas tun, woran er in seinem ganzen zweihundertjährigen Leben noch nie gedacht hat: um eine Frau kämpfen!




ISBN-10:
3453318072
Verlag: heyne
Taschenbuch: 9,99€
Seiten: 768
Erscheinungsjahr: 2016
Quelle: randomhouse

Dieser Band enthält die Orginalbücher: Blutlinien & Vampirträume
Weitere Bücher der Reihe:
  1. Wrath & Beth: Nachtjagd & Blutopfer
  2. Rhage & Mary: Ewige Liebe & Bruderkrieg
  3. Zsadist & Bella: Mondspur & Dunkles Erwachen
  4. Butch & Marissa: Menschenkind & Vampirherz
  5. Vishous & Jane: Seelenjäger & Todesfluch
  6. Phury & Cormia: Blutlinie & Vampiträume
  7. Rehvenge & Ehlena: Racheengel & Blinder König
  8. John & Xhex: Vampirseele & Mondschwur
  9. Manny & Payne: Vampirschwur & Nachtseele
Folgen wohl in kürze:
  • Liebesmond & Schattentraum
  • Seelenprinz & Sohn der Dunkelheit
  • Nachtherz & Königsblut
  • Gefangenes Herz & Entfesseltes Herz
  • Krieger im Schatten & Ewig geliebt
[Leseprobe]

Über die Autorin:
J.R.Ward
…ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre „Black Dagger“-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.


Meine Meinung:

Ich finde es toll das man bei der Neuauflage Doppelbände daraus gemacht hat. So kann man schön jedes Paar und seine Geschichte zusammen lesen und erleben.
Auch find ich die neue gestalteten Cover wunderbar, gerade weil sie so schlicht gehalten sind (und schwarz sind).
Die Ausgabe von Phury & Cormia ist der 6. Doppelband der Reihe. Natürlich war ich so talentiert und hab dieses Buch als erstes gelesen. Gestört hat mich das beim lesen überhaupt nicht, ich kam trozdem sehr gut in die Geschichte hinein und hatte keine Probleme der Handlung zu folgen.
Das jeweilige Paar um das es in dem Buch geht spielt natürlich die Hauptrolle und man erlebt alle höhen und tiefen zusammen. In den folgenden Büchern trifft man den ein oder anderen auch wieder, jedoch in dezenteren maßen. Der Kampf gegen die Lesser zieht sich durch die komplette Reihe, man hat daher von der kämpferischen Seite keinen wirklichen Abschluss am Ende des Buches, sonder wartet gebannt auf den nächsten Teil.

Die Inhaltsangabe zu diesem Band find ich nicht sehr treffend, da Phury fast bis ganz zum Schluss braucht um zu begreifen, dass er Cormia wirklich liebt und sie ihn auch. Die beiden müssen viele Hürden überwinden und bis zum Ende ist nicht klar ob die zwei überhaupt eine zweite Chance zusammen bekommen. Gefangen zwischen Tradition, Pflichtgefühl und Rausch müssen sie erst lernen den anderen zu fühlen und zu verstehen.
Ich finde die Entwicklung der beiden sehr gelungen. Durch den andern werden sie zu einem besseren Mensch und lernen viel über sich selbst.

Interessant fand ich die Vorstellung wie die Auserwählten in purer Ordnung und der Klarheit von Weiß zu leben. Jetzt mal eine Frage an euch. Könnt ihr euch das Vorstellen? Ein Leben ohne Farbe? Sture…Pure Ordnung in allen Dingen? Ein großes alles und nichts?
Ich glaube ich würde auch anfangen M&M’s zu lieben!

Mein Lieblingscharakter war John, der trotz vieler Schicksalsschläge einer der treusten Freunde ist die man sich nur wünschen kann. Auch einer meiner Lieblingscharaktere war Rehvenge, gerade weil er eher verschlossen ist und man ihn teilweise wohl auch zu den düstereren Charakteren stecken könnte, ein Mensch ist der eigentlich viel gutes tut.
Als der Zwischenfall mit Lash stattfindet und sich die Ergeinisse langsam überschlagen, gewinnt die Geschichte sehr an fahrt und die Spannung steigert sich enorm. Ich finde das ab diesem Zeitpunkt die bedrohung durch die Lesser ganz andere Dimensionen annimmt. Ich freue mich schon sehr darauf weiterzulesen und bin wirklich sehr gespannt wie es mit dieser Führung der Feinde weitergeht.
Am allerbesten fand ich das Ende des Bands, es war einfach perfekt. Witzig, Humorvoll und voller Gefühle.
Als besonderes Extra gehören zu den Doppelbänden ein paar Bonusseiten, auf denen der männliche Hauptprotagonist ein paar Fragen beantwortet – so eine Mischung aus Freundschaftsbuch und Interview.

Hiermit eine neue Lieblingsreihe für mich entdeckt
mit einer perfekten Mischung von Romantik und Kampf.



Lieblingszitat:
 "Dieses System diese Lebensweise funktioniert nicht. […]
Es funktioniert für niemanden.“
 -Seite 650
 „Das Gras war grün.“
-Seite 665
„Die Ordnung war verlockend […]
Doch die Natur und die Beschaffenheit von Lebewesen waren unordentlich und unberechenbar und konnten nicht zwischen zwei Buchdeckel gebunden werden.“
-Seite705
Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen